Milchstrasse & Co.

Wir verlassen unser Sonnensystem und blicken in die Milchstrasse oder sogar darüber hinaus. Hier beobachten wir sogenannte Deep Sky Objekte. So nennt man in der Amateur-Astronomie Sterne, Galaxien und Nebel.

Sterne treten gerne in großen Gruppen auf, sogenannte Sternhaufen. Dabei unterscheidet man zwischen offenen Sternhaufen und Kugelsternhaufen. Es gibt kleine Sternhaufen mit wenigen hundert Sternen bis zu großen Kugelsternhaufen mit mehreren hunderttausend Sternen.

Noch viel größere Ansammlungen von Sternen nennen wir Galaxien. Diese zählen von wenigen Millionen bis zu hunderten von Milliarden Sternen. Unsere Milchstrasse z.B. besteht aus rund 200 bis 300 Milliarden Sternen.

"Nebel" werden in der Astronomie gigantische Wolken aus Gas und Staub genannt. Sie gehören zu den schönsten Beobachtungszielen, sind aber nicht leicht zu sehen, da sie nur wenig Licht ausstrahlen. Mit modernen Smartteleskopen wie dem Stellina werden aber auch solche Nebel zu einem fantastischen Erlebnis. Als Beispiele sehen Sie unten den grossen Orionnebel  oder den Rosettennebel.

Cyrrusnebel

Cyrrusnebel

2400 LJ

Sommer

Hyaden

Hyaden

153 LJ

Winter

Messier 15

Messier 15

30'000 LJ

Sommer/Herbst

Messier 31

Messier 31

2.5 Mio LJ

Herbst

Messier 44

Messier 44

577 LJ

Frühling

Messier 51

Messier 51

25 Mio LJ

ganzjährig/Frühling

Rosettennebel

Rosettennebel

5'000 LJ

Winter

Doppelhaufen in Perseus

Doppelhaufen in Perseus

8'200 LJ

ganzjährig/Herbst

Melotte 111

Melotte 111

280 LJ

Frühling

Messier 2

Messier 2

50'000 LJ

Frühling

Messier 33

Messier 33

2.73 LJ

Herbst

Messier 45

Messier 45

400 LJ

Winter

Messier 57

Messier 57

2300 LJ

Sommer

E.T-Cluster

E.T-Cluster

9'000 LJ

ganzjährig/Herbst

Messier 13

Messier 13

25'100 LJ

Frühling/Sommer

Messier 3

Messier 3

33'900 LJ

Frühling

Messier 42

Messier 42

1'350 LJ

Winter

Messier 5

Messier 5

24'500 LJ

Frühling

Messier 81

Messier 81

12 Mio LJ

ganzjährig/Frühling